Gemüsequiche

Gemüsequiche

Die Quiche ist eine französische Spezialität. So auch diese Gemüsequiche. Für die Füllung verwende ich viele unterschiedliche Gewürze. Diese unterstützen das verwendete Gemüse und bringen dessen Geschmack noch mehr hervor.


Ist Dir eine Quiche alleine zu langweilig, passt hierzu perfekt ein Salat. Am besten reichst Du dazu einen ganz einfachen Pflücksalat, der mit mildem Dressing angemacht ist. So steht die Gemüsequiche noch im Mittelpunkt und du hast eine frische Komponente dabei.


Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

FÜR 1 Quiche (Ø CA. 20 CM)

FÜR DEN BODEN:
250 g Mehl
175 g kalte Butter
4 El kaltes Wasser

FÜR DIE FÜLLUNG:
Salz
4 Eier (Kl. M)
1 Bund Suppengrün (ca. 750 g)
100 g Bacon
2 El Öl
Pfeffer
200 ml Schlagsahne
100 g mittelalter Gouda (geraspelt)
1 TL Fenchel
1 TL Kurkuma
1 TL Garam Masala
1/2 TL Paprika, rosenscharf
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung Zubereitungszeit: 30 Min. | Ruhezeit: 30 Min.

FÜR DEN BODEN:
Für den Boden der Gemüsequiche Mehl, Butterflöckchen, 2 El kaltes Wasser, 1/2 Tl Salz und 1 Ei zu einem Mürbeteig verkneten. Diesen mindestens 30 Min. kalt stellen.

ZUBEREITUNG DER FÜLLUNG:
Das Suppengrün putzen und alles in sehr kleine Würfel schneiden. Die Gewürze in eine Pfanne geben und anrösten. Sobald diese herrlich duften die Pfanne vom Herd nehmen. Bacon ebenfalls würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Das Gemüse und die Gewürze hinzufügen und 7 Min. mitbraten. Mit Salz abschmecken. Abkühlen lassen.

Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Sahne, 3 Eier, Salz, Pfeffer und Käse verrühren. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kreisrund ausrollen und in eine Quicheform geben. Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und 12-15 Min. im heißen Ofen blindbacken. Boden etwas auskühlen lassen. Das Gemüse auf den Boden geben. Mit der Eier-Käse-Sahne übergießen und im Ofen auf der unteren Schiene Ober-/ Unterhitze 25-30 Min. backen.

Drucke & teile dieses Rezept
Print this page
Print
Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Das merke ich mir mal! Sieht sehr lecker aus. Sobald ich wieder einen Backofen habe, geht’s los. Danke für die schöne Anregung!! Liebste Grüße aus Berlin