Papayaboote

Papayaboote

Die Papayaboote sind ein geniales, leichtes Frühstück oder auch ein gesunder Snack für den kleinen Hunger. Noch dazu sind sie superschnell gemacht. Papaya halbieren, Lieblingsjoghurt einfüllen und mit allem toppen und dekorieren was Du gerne isst.

WISSENSWERTES ZUR PAPAYA

Die Papaya gehört zu den Melonenbaumgewächsen und kommt meistens aus Mexiko oder Costa Rica zu uns nach Deutschland. Für die Papayaboote musst Du eine reife Papaya verwenden. Reife Früchte schmecken sehr süßlich. Wenn Du magst, kannst du das Fruchtfleisch noch mit etwas Zitronensaft, Rohrzucker oder etwas Ingwer einreiben. So wird der Geschmack noch intensiver. Auch die Kerne kann man bedenkenlos essen. Doch Achtung, diese können sehr scharf sein. Deren Geschmack erinnert an Kapuzinerkresse.

Im Gegensatz zu vielen anderen Früchten kann die Papaya auch roh verwendet werden. Diese wird dann wie Gemüse z.B. zu Chutneys, Currys oder Salsas verarbeitet.

Da wir für die Papayaboote die reife Frucht benötigen, achte beim Kauf darauf, dass die Papaya schon gelbliche Streifen oder Flecken aufweist. Je leichter sich die Frucht mit dem Finger eindrücken lässt, desto reifer und süßer ist diese.

 

TOPPINGS

Natürlich kannst Du auch einfach die Papaya nur pur oder mit etwas Joghurt vernaschen. Doch mit dem richtigen Topping werden die Papyaboote doch noch interessanter.

Für das Topping habe ich mein Kokosgranola verwenden. Es passt hervorragend zu dem Kokosjoghurt und bringt noch einmal mehr den Geschmack des Südens auf den Teller. Natürlich kannst Du aber auch jedes andere Granola oder Flakes verwenden, die Dir schmecken. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

VEGAN ODER VEGETARISCH

Das entscheidest Du ganz alleine, denn die einzige mögliche tierische Komponente ist hierbei der Joghurt. Ich selbst verwende für die Boote sehr gerne einen Kokos-Soja-Joghurt, da er nicht so süß ist wie andere tierische Varianten mit Kokosnuss. Denn je reifer die Papaya, umso mehr Süße bringt diese schon von Natur aus mit. 

Ich wünsche Dir einen guten Appetit

Für 2 Personen

1 Papaya
250 g Joghurt (Natur oder auch zB Kokosjoghurt)
2 TL Limettensaft
4 EL Granola oder angeröstetes Müsli
1 Handvoll Himbeeren
2 Passionsfrüchte
1 Banane

Zubereitung 15 MIN.

Die Papaya halbieren und die Kerne gründlich entfernen. Den Joghurt mit dem Limettensaft verrühren und auf die beiden Papayahälften verteilen.

Jetzt das Granola, die Himbeeren sowie die in Scheiben geschnittene Banane auf der Papaya verteilen. Die Passionsfrüchte halbieren und zu der Papaya reichen.

Drucke & teile dieses Rezept
Print this page
Print
Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare