Pasta mit grünem Spargel

Pasta mit grünem Spargel

Pasta, grünen Spargel, Cherrytomaten und ein paar Zwiebeln. Mehr brauchst Du nicht um dieses Gericht zu zaubern. Okay, ein bisschen Salz, Pfeffer und braunen Zucker – doch das sind ja dann doch meistens Zutaten die man doch im Schrank hat.


Es ist wirklich schnell gekocht, ohne viel Arbeit und Wartezeit. Einfach ein richtig ehrliches Gericht. Für mich wirklich richtiges Soulfood. Während der Spargelzeit gibt es so oft bei uns diese Pasta, sodass sie mir fast am Ende der Saison aus den Ohren rauskommen, aber dann habe ich mich damit auch für das restliche Jahr satt gegessen.


Die Pasta mit grünem Spargel schmeckt nicht nur warm, Du kannst sie auch super kalt – als Nudelsalat – servieren. Wenn es bei Dir ein lauwarmer Salat werden sollte, kannst Du die Tomaten wie unten beschrieben ganz normal verarbeiten. Möchtest Du allerdings einen kalten Salat servieren, würde ich Dir vorschlagen die Tomaten erst nach dem Kochen hinzuzugeben. Es könnte ansonsten passieren, dass die Haut der Tomaten zäh wird, was ziemlich unschön beim Kauen ist.


AB WANN KAN MAN DEN SAPRGEL KAUFEN UND WARUM HAT ER NUR SO KURZ SAISON?

Die Spargelzeit beginnt meisten Mitte / Ende April. Bei guten Witterungsbedingungen kann die Saison auch schon etwas früher anfangen. Verkauft wird er traditionell bis zum 24. Juni, dem Johannistag. Grund dafür ist, dass der Spargel eine recht lange Regenerationszeit benötigt um auch im Folgejahr wieder hohe Erträge zu bringen. Wenn Du die Saison für Dich etwas ausdehnen möchtest, kannst du grünen wie auch weißen Spargel einfrieren. Einfach schon putzen und säubern und dann trocken in Gefrierbeutel oder passenden Behältnissen einfrieren. 


WORAN DU FRISCHEN SPARGEL ERKENNST

Beim Kauf von Spargel achte darauf, dass die Stangen nicht biegsam sind und kein säuerlicher Geruch Dir in die Nase steigt. Frischer Spargel zeichnet sich dadurch aus, dass die Stangen brechen. Eine weitere Frische-Probe kannst du durchführen, indem Du die Stangen aneinander reibst. Quietschen diese leicht, ist der Spargel frisch.


Für 4 Personen

400 g Fusilli
250 g grüner Spargel
250 g Cherry Tomaten
1 rote Zwiebel
2 El Olivenöl
1 El brauner Zucker
Salz
Pfeffer

Zubereitung Zubereitungszeit: 20 Min.

Die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen.
In der Zwischenzeit den Spargel waschen und putzen. Die holzigen Enden abschneiden und das untere Drittel schälen. Der Spargel wird in ca. 3 cm lange Stücke geschnitten. Bis auf die Köpfe – die bleiben ganz. Cherry Tomaten waschen und vierteln und erst einmal beiseite legen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen. Zwiebel und Spargel hinzugeben. Sobald die Zwiebeln Farbe annehmen den Zucker darüber streuen und etwas karamellisieren lassen. Die Tomaten hinzugeben und leicht anschwitzen. Alles gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Vor dem Abgießen des Nudelwassers noch 100 ml von diesem abfangen und zum Spargel gießen. Etwas einköcheln lassen.

Zum Schluss werden die Nudeln hinzugegeben und alles gut durchgemengt.

Bon Appetit

Drucke & teile dieses Rezept
Print this page
Print
Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare