Stuffed Chili-Cheese-Burger

Stuffed Chili-Cheese-Burger

Der Stuffed Chili-Cheese-Burger ist mein absoluter Liebling. Ich liebe es scharf, ich liebe Burger und ich liebe Käse! Du auch?


AUF DIE FÜLLUNG KOMMT ES AN

Das tolle bei diesem Burger ist, dass die so bekannte Chili-Cheese-Soße nicht auf den Patty geschmiert wird und bei jedem Bissen aus dem Burger quillt. Sie wird nämlich als Füllung des Pattys verwendet. Als Soße machst Du ganz einfach eine leicht süßlich scharfe Mayo. Nicht nur für den Burger an sich ist sie toll, nein sie passt auch perfekt zu jeder Pommes.


Probiere den Stuffed Chili-Cheese-Burger und schwebe wie ich im Junk- / Soulfood-Himmel.


Du isst nicht gerne scharf? Vielleicht sind diese beiden Burger eher nach Deinem Geschmack. Probiere den Klassiker: Cheeseburger oder die Geschmacksexplosion: Ratatouille Burger.

Für 4 Personen

FÜR DEN PATTY:
640 g Rinderhack
Salz
Pfeffer

FÜR DIE FÜLLUNG:
200 g Cheddar
2 reife Jalapenos
½ Zwiebel

FÜR DIE CHILIMAYO:
1 rote Chilischote
½ Bund Schnittlauch
2 EL Aprikosenmarmelade
130 g Mayonnaise
1 TL Currypulver
Salz
Pfeffer

SONSTIGES:
4 Burger-Buns
100 g Baby-Blattspinat
1 rotes Salatherz
2 Fleischtomaten

Zubereitung Zubereitungszeit: 1 Std.

ALLER ANFANG IST MAYO
Für die Chilimayonnaise die Chilischote putzen und entkernen. Anschließend in feine Ringe und den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Beides in eine Schüssel mit der Aprikosenmarmelade geben und mit der Mayonnaise und dem Currypulver vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

DIE PATTIES
Für die Füllung der Patties den Cheddar fein reiben und die Jalapeños hacken. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit dem Cheddar und der Jalapeños mischen.

Das Hack gut mit den Händen durchkneten, bis eine homogene Masse entsteht. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend in vier gleichgroße Hackbällchen (á 160 g) aufteilen.

Bevor aus dem Hackbällchen ein Patty geformt wird, wird noch ein kleiner Teil davon abgenommen, der später auf die Füllung gesetzt wird. Nun wird jeweils ein Patty geformt, in das eine Mulde gedrückt wird. In diese kommt ¼ der Cheddar-Jalapeños-Mischung. Die Mulde wird mit dem zuvor abgenommen Hack bedeckt und noch einmal gepresst, sodass alles verschlossen ist.

Die Patties von jeder Seite 3 Minuten anbraten.

DAS GRÜNZEUG – SO UNSCHEINBAR UND DOCH SO WICHTIG
In der Zwischenzeit den Babyspinat, Salatherz und die Tomaten waschen. Die Salatblätter vom Strunk befreien und die Tomaten in dünne Scheiben schneiden.

JETZT WIRD HOCH GESTAPELT
Die Burger-Buns waagerecht halbieren, mit etwas Butter bestreichen und in einer Pfanne goldbraun anbraten. Achtung: Sie nehmen sehr schnell Farbe an.

Auf die Ober- und Unterseite des Buns eine Schicht der Chilimayonnaise verteilen. Auf die Unterseite Spinat und ein großes Salatblatt legen. Weiter mit dem Patty und 2-3 Tomatenscheiben belegen. Zum Abschluss den Burger mit der oberen Burger-Bun-Hälfte abdecken.

Drucke & teile dieses Rezept
Print this page
Print
Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Ein wirklicher Hochgenuss 🙂
Es ist eine tolle Variante eines Fastfood – Klassikers.

Weiter so!! 🙂

Super Bea,

gefällt mir 🙂

Wer zum Teufel hat die Fotos geschossen, die sind ja wohl mal der absolute Wahnsinn xD

Lieber Tim,

vielen Dank für dein großes Kompliment.
Die Bilder, die du auf meiner Website siehst, habe ich gemacht. Neben dem Kochen ist die Fotografie eine große Leidenschaft von mir.

Ganz liebe Grüße
Rabea