Tagliatelle in Kürbissoße

Tagliatelle in Kürbissoße

Kein Herbst ohne diese Pasta in Kürbissoße. Ich liebe sie einfach und ich hoffe, dass auch Du sie lieben wirst. Der Herbst hält langsam Einzug und die ersten Kürbisse werden reif. Jetzt ist die beste Zeit dieses leckere Gemüse zu verarbeiten oder, wenn Du sogar zu viel hast, auch einzufrieren. Denn egal ob frisch oder gefroren diese Kürbissoße schmeckt mit beiden Varianten grandios.

Für 4 Personen

FÜR DIE PASTA:
250 g Tagliatelle

FÜR DIE KÜRBISSOSSE:
1 kleiner Hokkaido
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 Dose Kokosmilch
Meersalz
Pfeffer
Muskatnuss
1 TL gelbes Currypulver
Gemahlener Ingwer

FÜR DAS TOPPING:
1 Hand voll Salbeiblätter
Kürbiskerne

Zubereitung 30 Min.
Den Kürbis säubern und die Kerne entfernen. Ein paar dünne Scheiben abschneiden und den Rest in grob würfeln. Die Würfel kommen in kochendes Salzwasser für ca. 15 Minuten bis diese weich sind. Anschließend den Kürbis abgießen und zu einem Püree verarbeiten.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln / hacken und anschließend in einer großen Pfanne anbraten. Die Kokosmilch aufgießen, Kürbispüree und kurz aufkochen lassen. Die Sauce mit den Gewürzen abschmecken. Die Kürbissoße auf kleiner Flamme warmhalten. So entfalten sich alle Aromen noch mehr.

Die Pasta kochen. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Kürbisspalten mit einigen Blättern Salbei darin anbraten.

Die Pasta kurz vor dem Servieren in der Soße schwenken und mit den Kürbisspalten, Salbei und den Kürbiskernen garnieren.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare