Curry-Couscous

Curry-Couscous

Das Curry-Couscous ist ein leichtes, sommerliches Gericht. Dieses ist nicht nur perfekt für laue Sommerabende als Abendessen sondern lässt sich ebenso gut für den Lunch im Büro oder fürs Picknick auf der Wiese vorbereiten. Denn, es schmeckt warm und kalt hervorragend. Solltest Du Dich für eine Fisch-Variante entscheiden würde ich Dir hier allerdings zum warmen Verzehr raten, bevor der Fisch bei dem im Sommer schwül-warmen Temperaturen doch ungenießbar wird.

 

DU HAST LUST AUF “RICHTIGES” CURRY? DIESE REZEPTE KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN:

Nasi Goreng | Chicken Korma

Für 2 Personen

120 ml Kokosmilch
1 Tl Currypulver
Salz
Pfeffer
120 g Couscous
300 g grüne Bohnen
1 Granatapfel
2 El Weißweinessig
Sesamöl
Olivenöl

WAHLWEISE:
2 Hähnchenbrustfilets oder
2 Fischfilets nach Wahl

Zubereitung 30 MIN.

Für den Couscous die Kokosmilch mit dem Currypulver und ½ Tl Salz zum Kochen bringen.
Anschließend vom Herd nehmen und den Couscous hinzufügen, umrühren und 10 Minuten quellen lassen. Ab und an mit einer Gabel auflockern.

Die Bohnen putzen und waschen. Diese 5 Minuten im kochendem Salzwasser garen und mit eiskaltem Wasser abschrecken, damit der Garprozess unterbrochen wird. Gut abtropfen lassen.

Die Granatapfelkerne aus diesem lösen. Am besten geht dieses, indem man den Granatapfel viertelt und die Kerne aus den Vierteln in einer großen Schüssel voller Wasser löst.

Für das Dressing Weißweinessig mit etwas Salz und Pfeffer verrühren. 1 El Sesamöl und 2 El Olivenöl hinzugeben und gut verquirlen. Die Bohnen werden mit den Granatapfelkernen und dem Dressing gemischt.

Zum Schluss die Hühnerbrust anbraten und würzen.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare