Gin Sirup (alkoholfrei)

Gin Sirup (alkoholfrei)

Gin ist in aller Munde. Das Getränk hält sich nun schon seit einigen Jahren tapfer an der Spitze der In-Getränke obwohl er lange Zeit mehr oder weniger “vergessen” wurde. Jetzt gibt es ihn in verschiedenen Geschmacks-Nuancen und Farben. Von fruchtig, süß bis bitter, herb ist alles dabei.

Auch ich trinke Gin sehr gerne. An lauen Sommerabenden im Garten, als Aperitif oder zum Anstoßen mit Freunden. Doch nicht immer möchte ich auch Alkohol trinken sondern hätte einfach nur gerne den Geschmack. Genau dafür habe ich einen Gin Sirup kreiert, der dem “Echten” sehr nahe kommt. Du musst zwar bei der Herstellung etwas Zeit einplanen, da er nur mit der langen Ziehzeit richtig schön intensiv wird – aber dafür lohnt es sich.

Zum Servieren gebe ich gerne Eiswürfel in ein hohes Glas.  Gebe 2 cl von dem Sirup hinzu und fülle es mit Tonic Water auf. Wenn Du magst kannst Du noch einen extra Streifen Zitronenschale und Rosmarin hineingeben. So wird er noch erfrischender.

TIPPS UND TRICKS

Der Sirup hält sich im Kühlschrank ca. eine Woche.

Ist Dir der Gin Sirup vielleicht doch etwas zu bitter? Wie wäre es mit meinem sommerlichen Rhabarbersirup?

FÜR 250 ML

3 El Wacholderbeeren
1 Tl schwarze Pfefferkörner
1 Tl Koriandersaat
1 Bio Zitrone
1 Bio Orange
200 g Rohrzucker

ZUBEREITUNG ZUBEREITUNGSZEIT: 50 MIN. | RUHEZEIT: 8 STD.

Für den Gin Sirup die Wacholderbeeren, Koriandersaat und Pfefferkörner in einem Topf mit 250 ml Wasser aufkochen. Vom Herd nehmen und 45 Minuten ziehen lassen. Gewürze absieben und das Wasser auffangen.

Die feuchten Gewürze im Mörser zu einer groben Paste verarbeiten. Zitrone und Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale in Streifen abschälen. Die Schale in das aromatisierte Wasser geben und zum Kochen bringen. Inzwischen den Rohrzucker einrühren, bis er sich aufgelöst hat. Sobald das Wasser kocht, Gewürzpaste hinzufügen und bei geringer Hitze zugedeckt 5 Minuten kochen lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag den Gin Sirup durch ein Haarsieb inkl. Leinentuch gießen und die Gewürze dabei gut ausdrücken.

Drucke & teile dieses Rezept
Print this page
Print
Email to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare