Penne mit Gorgonzola

Penne mit Gorgonzola

Herrlich cremige Käse-Soße aus Gorgonzola und etwas Sahne schmiegt sich um jede einzelne Nudel. Mit etwas frischem Spinat und leicht scharfen Chilischoten-Ringen ein wahres Wohlfühlgericht an windigen Herbsttagen oder auch kalten Winterabenden.

KÄSE ÜBER KÄSE
Das schöne an Gorgonzola oder auch Blauschimmel-Käse ist, dass es ihn, wie die meisten Käsesorten, in verschiedenen Intensitäten gibt. So nehme ich tatsächlich lieber einen milden Blauschimmelkäse. Bei dem Parmesan kannst Du dich natürlich auch frei entscheiden. Wähle einfach die Käsesorten, die Du am liebsten isst. Aber beachte, dass der Käse schon sehr viel Salz mit sich bringt – sei daher lieber etwas vorsichtiger mit dem Salzen der Soße.

SPINAT – NICHT NUR WAS FÜR POPEYE
Spinat ist ein absoluter Allrounder. In diesem Gericht bringt er wieder die Frische hinein. Im Gegensatz zum doch eher schweren Gorgonzola ist der Spinat frisch und leicht. Am liebsten verwende ich den Baby-Spinat. Dieser muss nicht noch extra geputzt und von den Strunken befreit werden. Du kannst ihn direkt in die Pfanne oder den Topf zur Soße geben. Wenn Du keinen bekommst, ist das auch nicht schlimm. Du kannst einfach eingefrorenen Blattspinat nehmen. Doch lasse diesen vor der Verwendung auftauen und drücke das übrige Wasser gut aus. Ansonsten verwässert Deine Nudelsoße sehr stark.

Ich wünsche Dir einen guten Appetit
 
Wenn Dir die Gorgonzolasoße doch etwas zu intensiv ist, habe ich hier noch weitere Nudelrezepte. Wie wäre es zum Beispiel mit rote Bete Ravioli oder einer lecker Pasta mit Lachs, die Dich sofort in Urlaubsstimmung bringt.
FÜR 4 PERSONEN

1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 El Butter
1 El Mehl
100 ml Weißwein
350 ml Milch
1 rote Chilischote
350 g Penne
150 g Gorgonzola
25 g Parmesan
2 El Zitronensaft
150 g Baby-Blattspinat
Salz
Pfeffer
Muskat

Zubereitung 40 MINUTEN

Zuerst wird der Knoblauch und die Zwiebel fein gewürfelt. Butter in einer Pfanne erhitzen und beides darin glasig dünsten. Mehl zugeben und unter Rühren anschwitzen. Wein zugießen und auf die Hälfte einkochen lassen. Dann die Milch hinzugeben und glatt rühren, dies geht am besten mit einem Schneebesen. Chilischote putzen, von den Kernen befreien und ich feine Ringe schneiden. Diese zur Soße geben und ca. 5 Minuten einkochen.

Inzwischen die Nudeln nach Packungsanweisung in kochende Salzwasser bissfest garen.

Gorgonzola zerbröckeln, Parmesan reiben und beides in der Soße schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen. Spinat waschen, trocken schleudern und untermischen.

Die Nudeln mit der Soße gut vermischen und mit etwas Parmesan servieren.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare