Radieschen-Pesto mit Pasta

Radieschen-Pesto mit Pasta

In diesem Gericht ist nicht nur das Radieschen-Pesto der Star, sondern gleich das ganze Radieschen. Hier wird nämlich alles von der kleinen, leicht scharfen Rübe verwendet. Die frische Pasta wird in leckerem, nussigen, grünem Radieschen-Pesto geschwenkt und mit gerösteten Radieschen serviert. Ein Muss für alle Radieschen-Fans und für die, die es noch werden wollen. Du kannst es Dir noch nicht wirklich vorstellen? Kein Problem, ein Versuch lohnt sich auf jeden Fall!

 

DAS NO-WASTE REZEPT

Zum Glück wird es immer “moderner” Abfälle zu vermeiden. Auch ich habe mich gefragt, was ich aus dem ganzen Radieschen machen kann. Im Frühsommer ist nämlich meist mein Beet mit den roten Rübchen voll und es tut mir im Herzen weh, etwas vom eigenen Gemüse wegzuschmeißen. Daher war die Idee zu diesem Rezept schnell gekommen.

Das Grün der Radieschen lässt sich hervorragend zum Radieschen-Pesto verarbeiten. Meine Tipps zu den Blättern: Vorsicht beim Waschen – die größeren Blätter können schon ziemlich piksen. Zum Pesto verarbeitet merkt man beim Essen aber überhaupt nichts davon. Wenn Deine Radieschen hauptsächlich große Blätter haben, kann es sein, dass das Pesto sehr herb wird. Gebe dann ein wenig Zucker oder Honig hinzu. So wird der Geschmack rund und verliert an Bitterkeit. Sollten die Blätter vorab einen schlaffen Eindruck machen, ist dieses überhaupt nicht schlimm. Entweder verarbeitest Du die Blätter so oder legst sie noch mal für ein bis zwei Stunden in eiskaltes Wasser. Das Radieschen-Pesto kann auch sehr gut portionsweise eingefroren werden, sollte für den schnellen Verbrauch zu viel vorhanden sein.

Dieses Rezept “funktioniert” auch hervorragend nur mit dem Pesto, wenn Du die Radieschen lieber so naschen möchtest. Allerdings sind die Röst-Radieschen als Topping ein richtiges Highlight. Diese sind einfach gemacht und bringen zusätzlich zu den Pinienkernen noch einen Crunch mit sich, der das ganze Gericht abrundet und vollmundig macht.

Ich wünsche Dir einen guten Appetit

 

WEITERE LECKERE PESTO-REZEPTE FÜR DICH:

Rucola-Pesto | Maronensuppe mit Cranberry-Pesto

Für 4 Personen

FÜR DAS RADIESCHEN-PESTO:

200 g Grün der Radieschen
20 g Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
80 ml Olivenöl
1 Limette
20 g Grana Padano
Salz
Pfeffer

FÜR DIE RÖST-RADIESCHEN:
150 g Radieschen
3 TL Olivenöl
1 TL Weißweinessig
½ TL milden Senf
Frischer Schnittlauch

FÜR DIE NUDELN:
4 Eier (Größe M)
415 g Mehl
1 Handvoll Petersilie
15 EL Wasser
1 TL Salz

Zubereitung 1 Std

DAS PESTO:
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten und anschließend auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit das grün der Radieschen putzen, waschen und trocknen. Von der Limette die Schale abreiben und den Saft auspressen. Knoblauch grob zerkleinern.
Nun die Hälfte der Pinienkerne und des Käses mit den restlichen Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und fein pürieren. Anschließend den Rest des Käses und der Kerne untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

ZUBEREITUNG DER NUDELN:
Vorweg: natürlich ganz du hier auch fertige Nudeln verwenden. Dann entfällt natürlich dieser Schritt. Ansonsten geht es weiter mit dem Nudelteig.

Für den Teig die Eier aufschlagen und verquirlen. Aus den 4 Eiern sollten ca. 200ml entstehen. Ist dies nicht der Fall, die restlichen Milliliter mit Wasser auffüllen. Mehl, gehackte Petersilie und Salz mit den Eiern vermengen und 1 El Wasser hinzugeben. Alles zusammen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend mit einer Nudelmaschine den Teig zu Tagliatelle schneiden und zu kleinen Nestern legen.

RÖST-RADIESCHEN:
Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Radieschen säubern und halbieren.
In eine ofenfeste Form geben und mit 1 TL Olivenöl vermengen. Für 20-30 Minuten in den Backofen geben bis die Radieschen eine gute Röstung erhalten haben.

Für die Vinaigrett Essig, Öl und Senf vermengen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und unter die Vinaigrett heben.

ZU GUTER LETZT:
Die Nudeln kochen – bei den frischen Nudeln reichen 5 Minuten im kochenden Wasser. Für fertig gekaufte bitte Packungsanweisung beachten. Nudeln abgießen, mit dem Pesto gut vermengen und mit den Röst-Radieschen zusammen servieren.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare