Spargelrisotto

Spargelrisotto

Cremiges Spargelrisotto mit grünem Spargel und wer mag mit knusprigem Lachsfiletstücken.

Risotto ist ein richtiges Comfortfood für mich, welches ich an heißen oder auch kalten Tagen liebe. Da die Spargelsaison gerade voll im Gange ist,  habe ich den cremigen Reis in eine Spargeledition verwandelt. So kommt er nun mit knackigen, karamellisierten grünem Spargel daher. 

MUSS ES GRÜNER SPARGEL SEIN?

Nein, natürlich nicht. Du kannst auch weißen Spargel verwenden. Allerdings ist die Zubereitung für die weißen Stangen eine andere und würde hier gerade den Rahmen sprengen. Aber keine Bange, an einem Rezept für ein Spargelrisotto mit dem weißem Spargel bin ich aktuell dran eines zu kreieren und Du kannst es schon bald hier auf meiner Website finden.

WANN IST DIE BESTE ZEIT FÜR EIN SPARGELRISOTTO?

Die Spargelzeit beginnt meisten Mitte / Ende April. Bei guten Witterungsbedingungen kann die Saison auch schon etwas früher anfangen. Verkauft wird er traditionell bis zum 24. Juni, dem Johannistag. Grund dafür ist, dass der Spargel eine recht lange Regenerationszeit benötigt um auch im Folgejahr wieder hohe Erträge zu bringen. Wenn Du die Saison für Dich etwas ausdehnen möchtest, kannst du grünen wie auch weißen Spargel einfrieren. Einfach schon putzen und säubern und dann trocken in Gefrierbeutel oder passenden Behältnissen einfrieren. 

Hast Du Lust auf noch mehr Spargelrezepte? Vielleicht ist mein Flammkuchen oder meine Abwandlung des Klassiker Spargel mit Salzkartoffeln genau das Richtige für Dich.

Ich wünsche Dir einen guten Appetit

Für 2 Personen

FÜR DAS RISOTTO:
150 g Risottoreis
1 Zwiebel
100 ml Weißwein
400 ml Gemüsefont
1 Bio Zitrone
500 g grünen Spargel
2 El Rohrzucker
2 El Butter
100 g Grana Padano
Salz
Pfeffer

FÜR DEN LACHS:
250 g Lachsfilet ohne Haut
Salz
Pfeffer

Zubereitung 45 MIN.

Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Gemüsefond in einem Topf zum Simmern bringen und warm halten. Käse reiben. Spargel von den holzigen Enden befreien und in mundgerechte Stücke schneiden.

In einem weitem Topf 1 El Butter schmelzen und die Zwiebelwürfel 2 Minuten glasig dünsten. Den Reis hinzufügen und 3 Minuten mit anbraten. Danach mit Weißwein ablöschen und bei niedriger Hitze unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Anschließend den Vorgang mit heißer Brühe wiederholen, jedoch immer nur so viel Gemüsebrühe zum Reis geben, dass er gerade mit Flüssigkeit bedeckt ist. Die Brühe also nach und nach zum Reis geben.

Während der Reis kocht, eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Spargel hinzugeben und bei mittlerer Hitze 5 Min. braten. 2 El Rohrzucker hinzugeben und karamellisieren lassen.

Nach knapp 12 Minuten sollte der Reis fast al dente sein. Schale von der Zitrone abreiben und eine Hälfte auspressen. Saft und Schale sowie den Spargel zum Risotto geben.

Den Lachs kalt abspülen und trockentupfen und diesen, je nach Dicke der Stücke, 2-3 Minuten von jeder Seite braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Zum Schluss den verbleibenden Esslöffel Butter sowie Parmesan unter das Risotto rühren und mit dem Lachs sofort servieren.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare