Kirsch-Marmor-Kuchen

Kirsch-Marmor-Kuchen

Dieser Kirsch-Marmor-Kuchen ist eine richtig leckere Abwandlung des bekannten Klassikers. Diesmal ganz ohne Schokolade, was ihn aber nicht weniger attraktiv macht.

 

In diesem Rezept verwende ich die Schattenmorellen (Kirschen) aus dem Glas. Grund hierfür: so hat man die Möglichkeit ihn einfach das ganze Jahr über zuzubereiten. Natürlich kannst Du aber auch frische Kirschen verwenden. Dafür musst Du diese dann nur entsteinen und separaten Kirschsaft hinzugeben.

 

Ich hoffe Dir gefällt dieser fruchtige Kirsch-Marmor-Kuchen genau so wie mir. Lass ihn Dir schmecken.

 

KUCHEN DIE DIR AUCH GEFALLEN KÖNNTEN:

Marzipan-Marmor-Kuchen | Rhabarber-Kuchen | Russischer-Zupfkuchen

Für 1 Kuchen

400 g Mehl
3 TL Backpulver
Prise Salz
400 g Zucker
1 Glas Schattenmorellen
60 ml Kirschsaft (von den Schattenmorellen)
2 El Rote Bete Pulver
160 ml Milch
350 g weiche Butter
1 Vanilleschote
5 Eier

Zubereitung 1,5 STD

Schattenmorellen abgießen und den Saft auffangen.

Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Backform leicht fetten und bemehlen.

Für das Mehlgemisch Mehl, Backpulver und Salz vermengen. In einer zweiten Rührschüssel 200 g Zucker Kirschen und Saft vermengen. Den restlichen Zucker mit dem Vanillemark vermengen und mit der weichen Butter cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier hinzugeben. Nun abwechselnd Mehl-Gemisch und die restliche Milch einrühren.

1/3 des Teigs in das Kirsch-Gemisch geben und mit dem Rote Bete Pulver gut vermengen.

Jetzt immer abwechselnd zwei Esslöffel des hellen Teiges und einen Esslöffel des Kirschteiges in die Form geben, leicht platt drücken.

Den Kuchen etwa 50-60 Minuten backen, Stäbchenprobe machen und mindestens 30 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare