Kürbissuppe mit Pumpernickel

Kürbissuppe mit Pumpernickel

Was darf im Herbst nicht fehlen? Genau die Kürbissuppe. Jeder hat sie sicherlich schon ein oder mehrere Male gegessen. Und warum muss es jetzt schon wieder ein weiteres Kürbissuppen-Rezept geben? Ganz einfach, weil diese Suppe einfach anders ist.

 

Der Kürbis wird hier mit der fruchtigen Mango gepaart und erhält einen, leicht herben, Orangen-Pumpernickel-Crunch. Wer mag, kann noch eine weitere Einlage, die gemischten Pilze, hinzugeben. So hat man die erdigen, sowie die fruchtigen Aromen des Herbstes gepaart auf einem Löffel. Ein wahres Seelen-Futter für die kalten Tage im Jahr.

 

DIESE SUPPEN KÖNNTEN DIR AUCH GEFALLEN:

Maronensuppe mit Cranberry-Pesto | Pastinakensuppe | Tomatensuppe mit Hackbällchen

Für 4 Personen

FÜR DIE SUPPE:
500 g Hokkaido-Kürbis
2 El Olivenöl
1 Zwiebel
400 ml Gemüsebrühe
1 Mango
⅓ Tl Chilipulver
½ Tl Currypulver
Salz
Pfeffer

FÜR DEN CRUNCH:
3 Scheiben Pumpernickel
100 g fettarme Speckwürfel (für die vegane Variante weglassen)
1 Bund glatte Petersilie
1 Bio Orange

WAHLWEISE ALS WEITERE EINLAGE:
100 g gemischte Pilze

Zubereitung 30 MIN.

Kürbis putzen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel würfeln und mit dem Kürbis in einem großen Topf anrösten. Gewürze hinzufügen und kurz mit rösten. Mit der Brühe ablöschen und die Suppe 15 Min. kochen. In der Zwischenzeit die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen.

Für den Crunch Pumpernickel grob hacken. Speck in einer Pfanne auslassen – für die vegane Variante Öl in der Pfanne erhitzen. Pumpernickel darin anrösten bis er rundherum crunchy ist. Beiseite stellen und leicht abkühlen lassen.

Orange heiß abwaschen, trocknen und Orangenzesten reißen. Petersilie hacken. Beides zu dem Pumpernickel-Crunch geben und vorsichtig vermengen.

Mangofleisch in die Suppe geben und alles mit einem Schneidstab fein pürieren. Danach durch ein Sieb geben um ggf. noch Stückchen herauszufiltern.

Für die Pilzvariante die Pilze putzen, klein schneiden und mit etwas Öl oder Butter braten bis sie schöne Röstaromen angenommen haben.

Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Topping servieren.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare