Tomatensuppe mit Hackbällchen

Tomatensuppe mit Hackbällchen

Diese Tomatensuppe mit Hackbällchen ist eine wahre Kindheitserinnerung für mich. Meine Oma hat diese sehr oft gekocht. Ich muss allerdings gestehen, dass sie damals so gar nicht mein Fall war. Nicht, weil sie nicht schmeckte, sonder weil meine Oma diese immer mit frischen Tomaten gemacht hat und somit sich die ein oder andere Tomatenhaut somit in die Suppe schmuggelte.

Meine Variante der Tomatensuppe mit Hackbällchen ist ein wenig moderner durch die verwendeten Gewürze. Von der schnelleren Zubereitungsart durch die Dosentomaten mal ganz von abgesehen. Auch verfeinere ich die Suppe gerne mal mit Kokosmilch. Dadurch gibt es noch einmal einen ganz anderen Geschmack und plötzlich passt auch ein indisches Naan Brot hervorragend dazu.

Probiere gerne Deine Variante aus und lass mich wissen, wie die Tomatensuppe mit Hackbällchen Dir geschmeckt hat.

WEITERE SUPPEN-REZEPTE DIE DIR GEFALLEN KÖNNTEN:

Kohlrabisuppe mit Linsen | Erbsensuppe mit Minze | Maronensuppe

Für 4 Personen

FÜR DIE HACKBÄLLCHEN:
400 g Rinderhack
Salz
Pfeffer
½ Tl Ras el Hanout
½ Tl Garam Masala

FÜR DIE SUPPE:
1 Zwiebel
1 Tl Zucker
1 Dose Tomatenpüre
1 Dose stückige Tomaten
1 Bund Petersilie
½ Tasse Reis
1 Msp Cayenne Pfeffer

Zubereitung 40 Min.

ZUBEREITUNG DER HACKBÄLLCHEN:
Da die Hackbällchen am längsten brauchen werden diese zuerst zubereitet. Hierfür das Hack mit den Gewürzen gut mischen Und kneten.Aus der Hackmasse werden nun kleine Bällchen geformt. Diese können nun erst einmal auf einem Teller beiseite gestellt werden.

FÜR DIE SUPPE:
Für die Suppe Zwiebeln klein schneiden und in einem Topf glasig braten. Hinzu kommen die stückigen Tomaten sowie das Tomatenpüree und 250 ml Wasser. Salz hinzugeben und zum Kochen bringen. Sobald die Suppe kocht können die Klöße hinzugegeben werden. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit den Reis nach Packungsanweisung garen und die Petersilie hacken.

Nach der Kochzeit die Suppe mit Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken, die Petersilie unterrühren und mit Reis servieren.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare